4. Kapitel     ich bin ein STAR

Im Mercedes Tuner wurde über meine Lederausstattung auf 2 Seiten berichtet. MANN bin ich STOLZ , nur dass bei der Gesamtaufnahme ein falsches Bild eingesetzt wurde find ich doof.

Februar 2007 - Herrchen ist mit Blondie und Joe mit mir bei ganz fiesem Wetter zu einer großen Halle im Sauerland gefahren. Mein lieber Schwan, ich durfte neben Porsche und Lamborgini stehen.... stolz bin... Stundenlang haben die über Stahl und Auspuffanlagen sowie Leistung, (als ob ich nicht schon genügend hätte) gefachsimpelt, bis man beschloss mich einfach da zu lassen. So wurde ich vermessen, getestet und bekomme nun eine maßgeschneiderte Klappenauspuffanlage... Herrchen und Joe freuen sich wie die Schneekönige, man sieht aber auch kleine Sorgenfalten in Ihren Gesichtern... mal sehn wenn´s fertig ist. Ich warte derweil mal ab und hoffe dass der Alte meine neuen Sommerschuhe nicht vergisst.

März 2007 - und immer noch 35.000 KM auf der UHR Irgendwie ist es komisch - Herrchen hat mich immer noch in der Garage stehen obwohl schon ab und zu die Sonne scheint. Nur einmal kam er um mir eine nette DVD zum anschauen zu geben - Lieder die er mag, mit Bildern von mir - genial um nicht zu sagen geil. Inzwischen weis ich auch, dass er die Kündigung bekommen hat, was meinen längeren Winterschlaf erklärt. Aber er versorgt mich ja mit Dauerstrom und hat versprochen einen Frühjahrputz zu machen, auch wenn er verständlicherweise im Moment nicht so gut drauf ist.

Also ich fände es gut, wenn er endlich da weg gehen würde: schöne Parkplätze hatten die noch nie, ständig wurden einem Beulen zugefügt, (Herrchen hat mich aber immer sehr sicher geparkt- so musste ich mir das Elend nur ansehen ) den ganzen Tag diese grässlichen Dieselabgase, da bleibt einem ja das Dach zu.

Unser Tuner hat irgendwie etwas mit Herrchen und Blondie vor- die beiden sind ziemlich oft auf eine Tasse Kaffee oder so bei ihm aber nehmen mich einfach nicht mit ...es sei noch nicht soweit... na denn, ich muss es dann bestimmt wieder ausbaden. Dabei ich will doch nur neue Schuhe für den Sommer, meine sind einfach durchgelatscht und wirklich nicht mehr zu gebrauchen.

April 2007 - Nein es war kein Aprilscherz - die Garage geht auf - Sonne satt, ich freu mich schon auf eine Ausfahrt aber was macht der Depp da...hey...ich will fahren...Sonne-Luft- schöne Straßen, nette **zensiert**. Ups... das kitzelt...aber tut gut, so ein Wellnessprogramm fürs Leder... das lass ich mir auch gefallen, obwohl wenn ich an die vielen Kurven denke.....*smile*, aber man kann ja nicht alles haben.. gelle.

Ostern - ich dachte schon es gibt nichts mehr... aber Herrchen kam mit den Sommerschuhen an und schwupp di wupp war es passiert: Ich stand mit den ollen Schlappen in der Garage. Mitten in der Nacht wurde ich dann geweckt und Blondie... mann hat die nen geilen Hintern... ist dann mit uns Richtung Süden gefahren. Bei Achern durfte ich bei Shell frühstücken während die beiden Turteltauben bei Marke Doof sich so ein komisches Zeug reinstopften... bähhh   Weil der Alte sich so gut auskennt, hat er dann gefahren und es ging über unendlich viele kleine Straßen mit bunten Häusern immer weiter in das Elsaß.

Gegen 9 Uhr hatten wir erst 10 C, aber die verrückten machten das Dach auf und zogen sich dick an.. und ich ???? Es wurde ein wundervoller Tag für uns alle, herrliche Passtraßen, geile Aussichten für mich und die zwei Turteltauben, unendlich viele Biker und eine Kurve schöner als die andere (aber Blondies Kurven sind die schönsten). Herrchen war gut drauf und hat so manchen Sonntagsfahrer locker überholt, was ich mit sattem Sound begleitete... Übernachtet wurde im Schwarzwald, dann ging es zu Ralf nach Heidelberg wo die zwei sich wieder mal festgequatscht haben.

Resumee: 1100 KM davon 900 Landstraße und offen...einfach geil 

5. Kapitel