13. Kapitel      und der Spaß geht weiter

Nach ein paar Tagen Ruhe sind wir recht zeitig Morgens los, offen natürlich und bis ins Fränkische, wo die Beiden eine Freundin besuchten. Die Fotografiert die beiden gerne und so musste ich Transfer zu einem alten Steinbruch fahren wo man mich dann einfach am Wegesrand abstellte. Ich wollte doch mit auf die Bilder und natürlich ein wenig gucken, aber der Alte meinte nur das sei zu Gefährlich. Während die Drei Bilder machten hat mir ein rücksichtsloser Zeitgenosse einen Stein auf mein Blechkleid geworfen - AUA das ging durch und durch und der Alte war gar nicht begeistert. Da half auch das waschen nix mehr.

Dafür gab es auch mal ein Bild von mir, das ist was für MEINE Rosemarie und dann ging es über 350 KM offen über die Landstraße nach Hause, einfach nur geil das Wochenende und mein Lackkleid wurde natürlich gleich mit passender Farbe ausgebessert. Jetzt gibt es noch einen Wellnesstag mit Wachs und mein Unterboden samt Auspuff glänzt auch wieder wie neu. Blondie hat mir eine ganz besondere Tour versprochen und ich freu mich drauf. Vielleicht macht der Alte mir ja auch endlich mein Relais für das 4. Bremslicht rein.

Jetzt geht es wirklich los...der Alte ist mit mir in der Halle und ich blinke jetzt beim Bremsen mit meinem vierten Bremslicht. Aber wo ist Blondie ? Am Abend erfahr ich es: Sie hat mich mit einer Harley-Lady betrogen und ihren süßen geilen Hintern den ganzen Tag auf dem Sozius geräkelt, während der Alte und ich in der Halle geschwitzt haben. Dann führt sie auch noch Benzingespräche mit den Bikern und ich bekomme noch ned mal ne SMS dass sie mich wenigstens ein klein wenig bei dem Wetter vermisst. Naja, Hauptsache sie hatte Ihren Spaß und ist wieder gut zu Hause !

Endlich gibt es wieder mal eine richtig geile Tour. Da die Beiden ja nicht mit in Suhl beim grossen mbslk Event dabei sind haben sie mein flehen erhört. Ganz gemütlich sind wir Sonntag der Lahn entlang zum Rhein, wo ich doch schon als junger SLK immer gerne gefahren bin. Einfach schön, das Wasser, die Mädels an der Promenade, die Mopeds und natürlich meine SLK-Verwandschaft. Blondie hatte sich heute besonders geil an, war ja auch warm, der Alte guckte verstohlen immer wieder zu Ihr und konnte sich nicht satt sehen... irgendwie kann ich ihn verstehen, ich geniesse ja auch wenn sie ihren süßen Hintern in meinen Sitz plaziert und ich sie bei den Pausen mal in voller Größe beäugen kann. Was für eine Frau...da hat der Alte echt Glück gehabt.

Ein bisschen Kultur haben die beiden auch noch genossen und mich am Niederwalddenkmal geparkt, aber Gott sei Dank nicht allzulange alleine gelassen. Durch das Wispertal - wieso Wisper ? ich habe gebrüllt wie es sich gehört-, sind wir dann zum Kaffeestopp in eine Bikerkneipe. Danach ganz gemächlich durch das Weiltal nach Hause...ein schönes WE, nur zu kurz. Morgen will der Alte  mal nach meinem Kabel im Kofferraum schauen, irgendwie hab ich mir da was gebrochen, aber er wird es sicher schon richten sonst schreib ich es ihm ins Kombiinstrument bis er platzt.

Hihi, ich brauch nur mal zu mucken und schon springt der Alte. Akribisch genau hat er meinen Kabelbaum angeschaut und den Fehler auch schnell entdeckt. Nein bei mir ist keine Schraube locker, ich hatte nur ne kalte Lötstelle, die aber wieder in Ordnung gebracht wurde. So langsam wird es kalt und nass und ich ziehe mir meine Wintersocken an. Naja, so doll sehen die nicht aus, aber für zu Hause in der Garage reicht es. Jedenfalls gehe ich so nicht unter die Leute, soviel steht fest. Nach einem Wellnessprogramm habe ich mich dann mal in der Garage eingemummelt und warte auf besseres Wetter. Die Saison ging irgendwie viel zu schnell zu Ende und so habe ich mich zum Winterschlaf in meine Garage verkrümelt. aber was ist das ? Lauter Handwerker rennen mir mein Schlafgemach ein. Jetzt erfahre ich, dass die neue Heizung in meinem Vorratsraum montiert werden soll. Naja, meine Begeisterung hält sich bei dem ganzen Dreck in überschaubaren Grenzen.

Es geht auf Weihnachten zu und Blondie ist kaum noch zu Hause. Sie hat eine Arbeitsstelle bekommen und fährt mit der kleinen weissen Lady zu Nachtschlafender zeit schon weg. Müsst Ihr eigentlich immer so einen Krach machen? Inzwischen sind die Handwerker weg und es ist wieder Winterruhe eingekehrt, lediglich das leichte Brummen der neuen Heizung lässt mich manchmal aus dem Schlaf aufschrecken. Und dass sie sich ohne mich auf dem mbslk Adventstreffen vergnügt haben, das verzeihe ich den Beiden nicht !

Die Weihnachtsfeiertage waren sehr ruhig, aber ich habe mitbekommen, wie Blondie den Alten schon wieder in die Klinik gefahren hat und ohne Ihn wiederkam. Hoffentlich ist er bald wieder zu Hause, ich kann doch sonst nicht schlafen...nicht so richtig jedenfalls. Klasse...Es ist Neujahr und er ist wieder da ! Ich drück den Beiden mal alle Kolben, dass es ein gutes Jahr wird. In diesem Sinne: Ich schreibe nun schon das 13. Kapitel in mein Tagebuch und der Alte hat mir ein wundervolles Weihnachtsgeschenk gemacht:

Ich bekomme eine neues (virtuelles) Zuhause: Meine Homeage wird auf eine moderne Datenbank umgestellt und so kann ich in Echtzeit von unterwegs auch mal schnell ein paar Zeilen schreiben. Ich freu mich schon drauf und ruhe mich bis zum Springbreák noch ein wenig aus.

14. Kapitel