20. Kapitel     Schönheitsoperation und Paulinchen

Es brummt und ich höre wie Zora vor der Garage hält. Seit 3 Wochen kümmmert sich keiner um mich, bin ich mit meiner Nase soooo hässlich ? Ähhh was soll das denn: Zora und der Alte schleppen eine 55er Front an, mann die sieht ja aus als ob sie im Krieg war. NIE UND NIMMER Alter, ich werde mich mit allem was ich habe wehren ! Er erklärt mir, dass es ein Versuch ist, dieses gammelige Teil will er aufbereiten und lackieren lassen und dann weitersehen. Also ICH stehe der Sache noch etwas skeptisch gegenüber, obwohl....frisch gelackt sähe sie bestimmt gut aus. Aber schauen wir mal.

Wellness sollte es sein, aber was macht der Alte ? Ich werde meiner Haube, der Kotflügel, meiner Schnauze und Schweller beraubt. Was gibt das denn ? Langsam verstehe ich: Ich soll meine Steinschlagpickel beseitigt bekommen, meine neue Nase und auch neue Seitenschweller sind geplant. Bei der Gelegenheit badet mich der Alte auch mal untenrum und versiegelt meinen Boden mit frischem Wachs. Fein. das tut gut.

Auch Joe schaut nach mir und entdeckt dass meine Schubstangen etwas ausgeschlagen sind. Naja, ich bin nicht der jüngste mit 112.000 Km aber Montag bekomme ich auch die neu und dann bin ich auch technisch wieder absolut fit. Ich freu mich jedenfalls riesig auf mein neues Lackkleid.... Mal sehen was Blondie dazu sagt.

Endlich...wurde auch Zeit.  Der Alte und Joe grinsen und passen mir nach und nach mein neues Kleid an. Boah...sind die Schweller dick, ich mach es ihnen nicht leicht die AMG Teile zu montieren...tja, Strafe muss sein, wenn ich so lange drauf warten muss. Aber dann gebe ich nach und ruck zuck bin ich fertig. Sogar die Steinschläge sind weg,und ich habe Safety Care Pace Lights versteckt in der Frontschürze...Bahn frei, jetzt komm ich.Ich fühl mich richtig wohl, nichts zwickt und ich glänze wie bei meiner Abholung in Bremen. Das haben die Beiden gut gemacht. Aber jetzt will ich auch wieder mal raus und testen, wie es sich mit den neuen Teilen so fährt.

So ganz nebenbei hab ich aufgeschnappt, dass ich wohl noch ein Schwesterchen bekomme...nur wann ? Ich bin  gespannt. Eigentlich wollte ich mit den Bikern die letzte Fahrt machen, bevor ich in den Winterschlaf gehe, aber draussen ist Schnee und ich mag nicht wirklich raus. Der Alte versteht es und ich revanchiere mich Sonntag drauf mit einer kleinen Tour über die Dörfer. Es ist zwar recht frisch mit 3 C aber der Alte hat das Dach auf und ich kann heizen wie ein Doofer. Dennoch, es macht ihm sichtlich Freude und so kann ich beruhigt in die Winterpause gehen.

Meine Nase gefällt ihm sehr, aber der Farbton ist nicht ganz nach seinen Wünschen, vielleicht wird er im Winter nochmal tätig. Mir egal, solange er mich nicht weckt. Mein Schwesterchen ist noch nicht in Sicht, aber die Beiden reden ständig davon....ich lass mich überraschen. Na gut, dann kuschel ich mich mal ein für den Winterschlaf und wünsche allen einen guten Rutsch und bis zum neuen Jahr.

Ich werde wach und mein Bordcomputer vermeldet mir, dass die Winterzeit zu Ende geht...noch ne Stärkung aus dem Stromnetz und mal wieder auf den Alten wartend dussel ich so vor mich hin. Endlich.....Es brummt vor der Garage und da ist SIE..... Paulinchen wurde adoptiert und man hat mich noch nicht mal richtig gefragt. Naja... wenn ich sie so sehe....ganz nett aber etwas, sagen wir ungepflegt. Ich hoffe das ändert sich.

Joe hat sich Paulinchen angenommen und zusammen mit dem Alten hat er sie nicht nur desinfiziert und von den Rostläusen befreit, er verpasste Ihr neue Schuhe, ein dezentes Make-Up wo es nötig war und legte sie ein wenig flach...ähhh tiefer mein ich doch. Dennoch...MEINE Garage gehört mir...soll die Alte doch schlafen wo sie will..naja, ok...sie darf VOR der Garage schlafen oder Blondie mietet Ihr eine Garage.

Nach der Frischzellenkur hab ich Paulinchen noch nicht gesehen, ich weis nur, dass Blondie und der Alte sie schon mal besucht  und mir dieses Bild mitgebracht haben. Ist ja noch zu kalt, ich geh nicht vor die Tür. Aber ehrlich... SO gefällt sie mir schon sehr. Der Alte hat mich trotz des Nachwuchses nicht vergessen und gibt mir ein Pflegeprogramm wie ich es mag. Dabei sehe ich aus dem Scheinwerferwinkel, wie er eine AMG Bremsanlage anschleppt und für den Einbau vorbereitet.

Geil...345 4 Kolben Bremse vorn und hinten eine 300er 2 Kolben Anlage.... Der hat ja die Spendierhosen an, das muss Mann -  ähhh Nasenbär  - ausnutzen. Es ist inzwischen warm geworden und mir ist in der Garage schon regelrecht heiss, Ostern ist vorbei und ich war noch nicht mal auf der Straße....  ICH WILL RAUS, meine Bremse und was gegen Steinschläge haben und dann einfach Spaß in der Sonne, mich mit Paulinchen duellieren und auch auf sie aufpassen, auch wenn ich der jüngere bin, so fühle ich mich doch verantwortlich.

Ahhhhh, es brummt vor der Garage, das Tor geht auf und da ist Sie: Paulinchen v.R. Tach Schwesterherz, jooo, so kannste Dich auf der Straße mit mir blicken lassen. Schicke Schuhe - ich hab ja leider noch die gefütterten Winterpellen an - Hey Alter...mach mal hin, und trödel ned so rum.

Aber was macht er? Typisch Mann, geht Paulinchen an den Hintern und verbaut Ihr LED Rückleuchten und rüstet auch sonst auf LED um. Ich darf zugucken und grinse mir einen, denn Paulinchen ist so was nicht gewohnt und zickt und beisst, so kommt es, dass er mit blutigen Händen am Abend da steht. Tja, ist wohl noch ne Portion Erziehung fällig beim Schwesterherz. Ich glaub ich muss mal ein Wörtchen mit Ihr reden - er meint es nämlich nur gut, kann aber auch richtig sauer werden.

Einen Tag vor dem Spring Break in Holland ist Herrchen endlich mit mir zur Inspektion nach Aschaffenburg gefahren, ich hab ihn diesmal nicht erinnern müssen, er wusste es von selbst. Leider habe ich mich trotz aller Aufmerksamkeit mit dem Felgenhorn an der Bühne gestossen, AUA hat das weh getan und das schön polierte ist auf ein paar mm durch eine hässliche Schramme verunstaltet. Alter - ich habs nicht absichtlich getan....tut mir Leid..

Dem Diagnosegerät konnte ich endlich meine Wehwehchen klagen: Mein ESP und die Parameterlenkung sprechen nicht mehr  mit mir obwohl der nette Arslan hat alles probiert um die Beiden wieder fit zu bekommen - vergeblich - die nächste Hiobsbotschaft für den Alten: Ein neues Steuergerät muss her und ein OP Termin. Da halfen auch die lobenden Worte: Der sieht aus wie neu nichts... der Alte war traurig, sauer und irgendwie angepisst. Wie gut, dass ich meine Steinschlagschutzfolie und die Heckscheibentönung schon einen Tag vorher bekommen habe - ich glaube die wären jetzt endgültig gestrichen worden.

Noch einmal schlafen und dann überlasse ich, ganz Gentlemen, Paulinchen für ein paar Tage meine Schmusegarage, sie soll nur nicht reinmachen.... ICH bin zwar etwas lädiert, freue mich aber auf meine Rosemarie, die ich in Holland wieder sehe und ein wenig um die Ecken flitzen darf.

21. Kapitel