30. Kapitel    2019 ...

OK, eigentlich bin ich noch im Winterschlaf, selbst Weihnachten und Silvester habe ich verpennt, aber auch nichts versäumt wie mir die Eminenz gesteckt hat. Mein Bordcomputer schreibt den 11.1.19 (noch, sobald ich GPS Signal bekomme werde ich wohl durch den MB Programmfehler eine Zeitreise ins Jahr 1979 machen).

Der Alte schaut wieder mal nach mir und hat auch ein verspätetetes Weihnachtsgeschenk dabei. Eine brandneue Navi DVD 2019. Geil. Aber auf nüchternen Bordcomputer verarbeite ich die DVD erst im zweiten Anlauf. Bis zum Frühling hab ich ja Zeit mir all die neuen Wege und Kreisverkehre mal anzusehen.

Der Graue hat auch ein Update bekommen und seine erste Salzfahrt hinter sich gebracht. Nicht sein Ding wie er mir sagte, aber das warme Bad mit viel Wasser hat er genossen und hofft alles Salz aus den Ecken und Falzen losgeworden zu sein.

So warten wir beide auf unseren nächsten Einsatz, das wird wohl noch dauern, der Alte ist ja immer noch zu Hause.

Es ist inzwischen Mai und ich stecke immer noch in meinem Schlafanzug. Ihre Eminenz darf wenigstens ab und zu mal raus und hat mir erzählt, dass der Alte zur Reha in Thüringen war und er ihn abgeholt hat. Sein Hintern sei noch spitzer als früher und es ginge ihm nicht wirklich besser. Ob ich dieses Jahr mal oben ohne eine Ausfahrt machen werde, die Hoffnung stirbt ja zuletzt und ich wünsche mir nichts sehnlicher als mit dem Alten und Blondi mal wieder einen Tag Kurvenspaß zu haben, mir den Staub aus dem Auspuff zu brüllen und einfach zu geniessen.

Ihre Eminenz hat es da besser, aber auch nur weil er hinten so ne grosse Klappe hat und den Rollator von Blondie locker wegsteckt. Er war in Luxemburg und hat Champagner gesoffen (V Power für 1.31€), musste aber dafür auch jede Menge Kaffee mit heim schleppen. OK ich gönn ihm die Ausfahrt, zumal es eh sehr kühl und windig war wie er sagt. Auch dass er am nächsten Tag zusammen mit Blondie eine ganz liebe Maus in Thüringen besucht hat und von den vielen Kurven (in jeder Hinsicht) schwärmte. Nein ich bin nicht neidisch ...grrrrrr.

Hey Alter, wir haben Sommer, gib mal etwas Taschengeld für ÖL und Sprit und lass mich mal wieder raus, BITTEEEEEEE

 

Mein Bordcomputer schreibt das Jahr 2020, ich stehe immer noch neben der Eminenz in der Garage und werde geweckt. Hurra, wir fahren zu Familie Schwarz, den SLK Spezialisten in Elsdorf. Ich bekomme eine Wartung, frisches Öl und natürlich auch einen Klimaservice. Das anschliessende Vollbad und die Wellnesseinhaeit habe ich einfach nur genossen. Aber trotzdem: Irgend etwas sit mit dem Alten. Blondie seh ich gar nicht mehr, Eminenz sagt Sie sitz sehr viel im Rullstuhl und er muss jedesmal den Rolli mitschleppen. Ich ahne fürchterliches....

Der Alte bringt mich zu Joe und schraubt meine Kennzeichen ab, ein letzter Blick, ich glaube er hat Tränen in den Augen... Ich soll bei Joe bleiben und er sucht ein gutes, neues zu Hause für mich. Hey Alter, lass mich nicht allein ! Ich will nicht.... Aber es hilft nichts, ich kann es ja auch ein wenig verstehen. Ich kann Blondies Gehhilfen nicht mitnehmen und Sie kommt nicht mehr in meine tiefen Sitze, was werde ich Ihren süßen Hintern vermissen.

 

Alter: 15 Jahre...so lange hast Du noch nie ausgehalten mit Autos, das ehrt mich und ich weis, wenn Blondie und DU gesund wäre hätten es aus viele Jahre mehr werden können. Es war schön mit Euch Beiden und eine tolle Zeit. Ich werde Euch vermissen! Ich bin froh, dass mein Kennzeichen an Eminenz weitergefahren wird und Ihr weiter eine Erinnerung an mich habt!

 

Machts gut und passt auf Euch auf!!!