MatthiasBaujahr:     April 1964

Größe:        181 cm

Gewicht:      69 kg

Augen:        braun

Haare:         Glatze

Beruf:         Einsatzleiter im ÖPNV

Hobbys:      Cabrio, Foto, PC, Lesen und Reisen

Laster:        seine Gitanes

Spitzname: Vollstrecker 

Lieblingsessen:  Steak

Lieblingswein:   Bordeaux

 

Sie über Ihn:

Matthias ist manchmal (aber nur manchmal) DICKKÖPFIG und STUR wie ein Bernhardiner dann wieder wissbegierig und gaaaanz brav - meist mit einer schnellen "spitzen Zunge", die zugegeben, vielen zu schaffen macht.

Englischer Humor ? Vielleicht manchmal - je nach seiner Stimmungslage gibt es schon einmal eine spitze Bemerkung von ihm - sollte sich jemand dabei auf den großen Zeh getreten fühlen - SORRY- ganz so böse wie es klingt meint er es nicht - oder doch?

Was noch ? Zuverlässig, pünktlich, ehrlich, loyal, nervig, wenn er wieder alles 100 % haben will, (man sagte schon Mr. 150 %) So ein Quatsch - 110 % reichen doch.

Eben ein ganz normaler Mann- oder ein großes Kind, oder doch ein Bernhardiner....er sollte vielleicht einmal zum Tierarzt gehen.

Ein wertvoller Mensch, den ich über alles liebe, auf Ihn ist in allen Lebenslagen Verlass. Er ist Ehrlich - auch wenn es manchmal wehtut. Ihm kann man vertrauen und es ist wunderschön Ihn an meiner Seite zu haben.

 

Berufliches

Nach der erfolgreich absolvierten Realschule machte er eine Ausbildung zum Foto-Einzelhandelskaufmann, von dort führte ihn die Fotoleidenschaft für kurze Zeit nach Düsseldorf. Nach einem kurzen Intermezzo in der Heimat ging es nach Marburg, wo er für ein Nürnberger Unternehmen tätig war. Nach dessen Aufkauf durch eine Schweizer Gesellschaft war er dann für diese in der Scvhweiz aber auch in der BRD tätig.

1987 packte ihn der Wahnsinn und er erwarb den LKW Führerschein - Freiheit , wie er damals meinte... Bis 1990 fuhr er einen 40 Tonner Chemiezug im Auftrag einer großen Duisburger Spedition durch ganz Europa. Diese Fahrpraxis sollte der Grundstein für den Busführerschein werden.

1990 sammelte er dann erste Fahrpraxis mit dem Bus im ÖPNV von Wetzlar und man vertraute ihm bereits nach 6 Monaten einen neuen Reisebus an. Von nun an ging es quer durch Europa - ein Wunsch ging in Erfüllung: Fahren, aber dennoch Kontakt mit den Menschen, verschiedene Kulturen erleben und verstehen lernen. Eines lernte er sehr schnell: Der Bus ist nicht nur für ältere Menschen und Kaffeefahrten - nein man kann sehr gut Qualitätsorientierte Kultur- und Erlebnisreisen damit unternehmen.

2003 entschloss er sich den Tourismusfachwirt zu machen und sich vom fahrerischen Part zurückzuziehen. Mit Hilfe seiner Praxis und der erworbenen Kenntnisse organisierte er für viele Menschen, Gruppen und Vereine interessante Erlebnisreisen durch ganz Europa.

Nach einer längeren gesundheitlichen Auszeit ist er seit April 2010 als Einsatzleiter im ÖPNV Bereich des Unternehmens tätig aber leider seit 2018 wieder aus gesundheitlichen Gründen Dienstunfähig....

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung Ok